Morgenstund hat Web im Mund

An diesem Morgen war der Himmel über den Maisfeld silbrig blau , und der Boden roch leicht feucht. Sobald wir den östlichen Horizont in der Ferne sahen, änderte sich dies.

Autor und Bilder: Anja Edwards van Muijen

Von Silberblau zu Gold

Die offene Landschaft färbte sich golden, während sie gleichzeitig in einem dunstigen Schleier lag. Das war in der Ferne; näher, am Rande des Maisfeldes, war etwas anderes in Erscheinung getreten. Spinnweben zeigten sich.

Ich nenne es eine Geh- und Sehmeditation. Fast jeder Tag beginnt damit. Ich gehe die Auffahrt entlang, und bin mich gewahr, dass ich sehe. Auf jeden Fall sehe ich die Katze, die mich treu begleitet. An diesen Morgen habe ich stark gesehen, wie verwoben Sonnenaufgang, Tiere und Pflanzen sind.

Naturmeditation Gehen und Sehen

Eine Gehmeditation in einem Park, oder Straßen mit Gärten und Hecken.
1 Nehme vor allem die Formen wahr – Recht, krumm, viereckig,
kreisformig, Linie.
2 Nehme vor allem die Farben wahr
3 Nehme die Verflechtungen wahr. Wo ist Grün, wo sind Spinnweben?

Wenn du nicht mehr beim Ankerpunkt (Formen, Farben oder Verflechtungen) bist, nehme dann die 6 Schritte:
Bemerken, Sein Lassen, Entspannen, Lächeln, Zurückkehren, Weitermachen.

Inspiration Webe

Grashalme bieten Anker für Gewebe, Pflanzen bieten Futter an Insekten.
Diese Verflechtung bringt Spinnen ein Bauplatz für einen Imbiss.

Die Nacht hat Tau gebracht, die Sonne Licht.
Dieses Aufeinandertreffen lasst uns Spinnweben sehen.

Kluse Compane, 3. September 2021

Lass dich von Bildern inspirieren, die am frühen Morgen im Garten von Kluse Compane aufgenommen wurden.

Bilder aus dem Garten von Kluse Compane 3. September 2021

Wir bieten regelmäßig Retreats in Kluse Compane an mit Naturmeditationen (4 Tage)

Die 6 Schritten: Bemerken, Sein lassen, Entspannen, Lächeln, Zurückkehren, Weitermachen